22. Januar 2009

Emotionale Intelligenz

EQ – Emotionale Intelligenz
 

Daniel Goleman

Daniel Goleman ist Psychologe, lehrt an verschiedenen Universitäten und ist seit vielen Jahren als Wissenschaftsjournalist, unter anderem für die New York Times, tätig. Sein in USA im Jahr 1995 erschienenes Buch war über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste und wurde weltweit über fünf Millionen mal in rund 30 Sprachen verkauft. Goleman ist Mitbegründer der Collaborative for Academic, Social and Emotional Learning, die zunächst an der Yale University ihre Arbeit aufnahm und heute an der University of Illinois, Chicago, ihren Sitz hat. Diese Institution zielt darauf ab, Schulen zu helfen, emotionale Kenntnisse und Fertigkeiten (‚das emotionale Alphabet’) im Rahmen der Ausbildung zu vermitteln.


… mehr lesen ›

20. Januar 2009

…trotzdem Ja zum Leben sagen

…trotzdem Ja zum Leben sagen.  Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager.

Viktor E. Frankl

Viktor Emil Frankl war Professor für Neurologie und Psychiatrie an der Universität Wien, hatte aber auch Professuren in Amerika inne, an der Harvard University sowie an Universitäten in Dallas und Pittsburgh. Die U.S. International University in Kalifornien errichtete eigens für ihn eine Professur für Logotherapie – das ist die von Frankl geschaffene Psychotherapierichtung, auch die ‚Dritte Wiener Richtung’ genannt (nach der Psychoanalyse von Sigmund Freud und der Individualpsychologie von Alfred Adler). Von Universitäten in aller Welt wurden ihm 29 Ehrendoktorate verliehen.


… mehr lesen ›

2. Januar 2009

Die universale Dimension der Ethik

Durch die schnellen Fortschritte in den Bereichen Technologie und Kommunikation der letzten Jahrzehnte hat sich die Welt zu einer globalen und stark vernetzten Gemeinschaft entwickelt. In einem Zeitalter, das mit nichts, was bisher dagewesen ist, vergleichbar wäre, und in dem politische und ökonomische Ereignisse in einer Region der Welt bedeutsame und zuweilen tragische Auswirkungen in tausenden Kilometern Entfernung haben, kann es sich keine Nation der Erde mehr leisten, ein Eiland des Wohlstandes inmitten eines Meeres von Leid und Elend zu bleiben. Vor diesem Hintergrund einer Welt, die von sich auflösenden Grenzen, aber auch von verfeindeten Ideologien gekennzeichnet ist, stellt sich die Entwicklung und Formulierung eines universalen und rationalen ethischen Verhaltenskodex als dringende Notwendigkeit dar, die nicht länger ignoriert werden kann.


… mehr lesen ›